Zum Inhalt springen

Ullrich Uhlendorff

Am 08.06.1955 wurde ich in Göttingen geboren. Ich besuchte in Göttingen die Volksschule und machte von 1971 bis 1974 eine Lehre zum Feinmechaniker bei der Firma Carl Zeiss in Göttingen.

Meine Grundwehrdienst begann ich 1975 in Marburg. Während dieser Zeit verpflichtete ich mich als Zeitsoldat und wurde im Mai 1975 nach abgeschlossener Sanitätsausbildung in das Pi Btl. 360 nach Hann. Münden abkommandiert.

Die Bundeswehr verlies ich 1978 mit der Anerkennung zum Krankenpfleger.

Im Jahr 1979 begann ich im Nephrologischen Zentrum Niedersachsen als Krankenpfleger auf der Intensivstation.

Ab Mitte 1979 wurde mir die pflegerische Leitung des OP und Anästhesie-bereiches übertragen.

Anfang 2000 absolvierte ich noch die Fachweiterbildung zum Intensiv- und Anästhesie Fachpfleger und war pflegerische Leitung der Anästhesieabteilung, bis zu meinem Wechsel, zum Infratrukturbeauftragen und Brandschutzbeauftragen im umfirmierten Klinikum Hann. Münden.

Am 01.01.2019 wurde ich nach 40-jähriger Tätigkeit im Nephrologischen Zentrum und Klinikum Hann. Münden sowie 48-jähriger Berufstätigkeit mit 63 Jahren Rentner.

Noch heute bin ich als gering Beschäftigter als Brandschutzbeauftragter im Klinikum Hann. Münden beschäftigt.

In meiner Schul- und Lehrzeit war ich sehr aktives Mitglied, der sich in Göttingen im Aufbau befindenden Johanniter Unfallhilfe. Aufgrund dieser Zugehörigkeit war ich schon mit jungen Jahren als studentische Aushilfe in der Universitätsmedizin Göttingen tätig.

Seit meiner Lehrzeit bin ich in Gewerkschaften von IG Metall über Bundeswehrverband, ÖTV,Verdi und GENI Mitglied. Im Nephrologischen Zentrum Nds. war ich von 1979 bis 2017 Betriebsrats- sowie Gesamtbetriebsratsmitglied, in wechselnden Funktionen.

Der SPD Hann. Münden im Stadtbezirk Werratal gehöre ich seit dem 01.04.2021 an.